Frank Rabeler

Frank Rabeler

Er ist auch schon über 50 und ein sog. „Spätblueser“, damit macht es ihm nichts aus zusammen mit älteren Mitmenschen zu musizieren.
Da er aus dem Raum Hannover stammt, versteht er den badischen Blues nur mit Übersetzung.
Seine Vorbilder sind die alten Stars der Harmonika: Little Walter (bereits durch das „Little“ im Namen besteht hier eine Seelenverwandtschaft) und Paul Butterfield – zwei führende Interpreten des Chicago Blues.
Von den noch lebenden Größen gefallen ihm besonders Marc Breitfelder und Charlie Musselwhite.